Version 2.0
PDF Drucken E-Mail
IGB Berlin
Autor: Heiko Brunken, 25. November 2013

Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) im Forschungsverbund Berlin e.V.


Am IGB arbeiten Wissenschaftler mehrerer Disziplinen unter einem Dach. In dieser Form ist das Institut einzigartig in Europa: Hydrologen, Chemiker, Mikrobiologen, Limnologen, Fischökologen und Fischereibiologen können so praktisch Tür an Tür gemeinsam Themen aus verschiedenen Perspektiven untersuchen. Etwa 200 Wissenschaftler, technisches Personal und Verwaltungsangestellte arbeiten an den Standorten in Berlin und Neuglobsow.

IGB-Logo

 

Forschungsschwerpunkte sind unter anderem die Langzeitentwicklung von Seen, Flüssen und Feuchtgebieten bei sich rasch ändernden globalen, regionalen und lokalen Umweltbedingungen, die Entwicklung gekoppelter ökologischer und sozioökonomischer Modelle, die Renaturierung von Ökosystemen und die Biodiversität aquatischer Lebensräume.

 

In der Abteilung Biologie und Ökologie der Fische geht es um die Forschungsthemen

  • Verhalten von Fischen
  • Evolutionsökologie der Fische
  • Artenschutz und Management

Ein Beispiel ist das Forschungsprojekt Besatzfisch. Dieses soll einen Beitrag zu nachhaltigem Fischereimanagement am Beispiel von Fischbesatz leisten. Informationen werden regelmäßig außer über die Internetseite auch über einen Newsletter verbreitet. Newsletter 2/2013 vom November 2013

 

.