Version 2.0
PDF Drucken E-Mail

D.E.G. - Deutsche Elasmobranchier-Gesellschaft e.V.

Autor: Heiko Brunken, 24.04. 2017

 

Initiative zur Erhaltung von Haien, Rochen und Chimären



deg_logo_left

Die Deutsche Elasmobranchier-Gesellschaft (D.E.G.) wurde im Oktober 1995 gegründet und hat ihren Sitz in Hamburg. Sie ist die am längsten bestehende Elasmobranchier-Organisation in Europa. Sämtliche Tätigkeiten des Vorstands und ihrer Mitglieder sind rein ehrenamtlich.

 

Aktuell (24.04.17): Hamburger Forscherteam analysiert Situation von Haien und Rochen in Nord- und Ostsee: "Im Auftrag des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) haben Prof. Dr. Ralf Thiel, Heike Zidowitz und ihr Team der Abteilung Ichthyologie des Centrums für Naturkunde (CeNak) der Universität Hamburg den Zustand von Haien, Rochen und Chimären in deutschen Gewässern der Nord- und Ostsee untersucht. Die Studie ist aktuell als Band 450 der Schriftenreihe „BfN-Skripten" veröffentlicht worden. Im Rahmen der Studie haben die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für die Meeresgebiete von Nord- und Ostsee mehr als 27.500 Nachweise von insgesamt 19 Knorpelfischarten gesammelt. „Erstmalig haben Forscher in Deutschland für einen Zeitraum von 390 Jahren – von 1625 bis 2015 – solche umfangreichen historischen und aktuellen Daten über diese Arten zusammengetragen und in einer Gesamtschau ausgewertet", sagt Prof. Dr. Beate Jessel, Präsidentin des BfN. „So gelang es, Vorkommen, Etablierungsstatus, Gefährdungssituation und Schutzmöglichkeiten der Knorpelfische in den deutschen Meeresgebieten fundiert einzuschätzen", erklärt Prof. Dr. Ralf Thiel. Neben aktuellen Daten aus Forschungssurveys der internationalen und nationalen Fischereiforschung wurden vor allem auch historische Daten aus der Fischsammlung des CeNak und von anderen Naturkundemuseen mit Objekten aus dem Nord-Ostsee-Raum sowie Literaturangaben analysiert."

Für Rückfragen: Prof. Dr. Ralf Thiel, Centrum für Naturkunde (CeNak), Abteilung Ichthyologie, +49 40 42838-5637, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Seit dem 08.10.2016 Dr. Dennis Eick der neue Vorsitzende der D.E.G. und löst damit Heike Zidowitz ab, die seit 1999 Vorstandsmitglied war.

Ziel der D.E.G. ist der Schutz und die Förderung wissenschaftlicher Erforschung von Haien, Rochen und Chimären (Knorpelfische). Sie engagiert sich dabei besonders auf politischer Ebene, sowohl in Deutschland als auch in Europa und darüber hinaus, für den Schutz dieser Tiergruppe.

Die Deutsche Elasmobranchier-Gesellschaft ist Gründungsmitglied der European Elasmobranch Association (EEA), dem Dachverband europäischer Hai- und Rochenschutzorganisationen.

Der Name der Gesellschaft leitet sich von dem wissenschaftlichen Begriff "Elasmobranchii" für die Gruppe der Haie und Rochen ab.

 

DEG_3-Fotos_C_H._Zidowitz_DEG
Fotos: Heike Zidowitz.

 

Postanschrift:

Deutsche Elasmobranchier-Gesellschaft e.V.
c/o Biozentrum Grindel und Zoologisches Museum
Universität Hamburg
Martin-Luther-King-Platz 3
20146 Hamburg

 

 

.